nav-left cat-right
cat-right

Kontakt

IMS-Lanzendorf
Obere Hauptstraße 48
2326 Lanzendorf

Durchwahl:
Sie erreichen mit 02235/42228-DW:
DW 10 … Direktion
DW 11 … Lehrer
DW 12 … Schulwart
DW 14 … Bibliothek
DW 15 … Informatik
DW 16 … FAX
DW 19 … Sekretariat

Email: office@imslanzendorf.at

 

IMS Grundlagen

Vorbemerkung:
Unser Lehrerteam sowie alle weiteren Mitarbeiter der IMS üben den Beruf mit Idealismus und Realitätssinn aus.   Dadurch begegnen wir den jungen Menschen aufgeschlossen, fördernd aber auch fordernd. Unsere Schülerinnen und Schüler sollen im Zug des Besuchs der IMS nicht nur durch Wissenszuwachs profitieren, sondern auch, bei aller Individualität, die Persönlichkeit zeitgemäß entwickeln. Im Fokus stehen zudem die Stärken eines jeden Kindes, das Erlernen von Fähigkeiten und der Anreiz zum selbstständigen, kritischen Denken. Auch wenn dies die Pubertät manchmal ein bisschen schwierig macht.  

Pädagogischer Schwerpunkt:

  1. Die beiden Jahre der ersten und zweiten Klassen verlaufen im Rahmen des landesweiten Konzepts „NÖ Mittelschule.“ Das Ankommen in der neuen Schulform nach der VS steht dabei ebenso im Fokus wie die individuelle Einstufung in der zweiten Klasse hinsichtlich der Leistungsniveaus „AHS“ und „Standard“ in den Schularbeitsfächern D, E und M. Im Lauf der zweiten Klasse beraten wir die jungen Menschen und deren Eltern gerne in Bezug auf die Entscheidung für das passende „Wahl-Spektrum.“
  2. Die drei Wahl-Spektren Technik, Wirtschaft und Ökologie umfassen zeitgemäße Dimensionen des modernen Lebens und orientieren sich an der Digitalisierung, einem Grund-Verständnis für die Wirtschaft sowie dem unentbehrlichen Umwelt-Bewusstsein. Schülerinnen und Schüler wählen verbindlich ein Spektrum für die 3 und 4. Klasse. Wir an der IMS haben über ein Jahrzehnt diese Ausgestaltung des pädagogischen Schwerpunktes deshalb gewählt, da die jungen Menschen nach unserer Schule nahezu ausschließlich in berufsbildende Schulformen BHS und BMS wechseln oder sich für einen Lehrberuf entscheiden.

Unterstützende Maßnahmen:

Die IMS ist als freiwillige Ganztagsschule organisiert. Bei Bedarf und jeweils verbindlich für ein Semester ist der tageweise freiwillige Besuch einer Frühbetreuung und/oder Nachmittagsbetreuung möglich. Letztere beinhaltet warmes Mittagesse plus Jause, gelenkte Freizeit mit Spiel, Sport und aktiver Regeneration sowie eine täglich verpflichtende Lerneinheit, angeboten vom Lehrer Team. Den Freizeit-Bereich betreuen Pädagoginnen der NÖ-Volkshilfe.

Das architektonisch gelungene Zusammenspiel des ursprünglichen Schulgebäudes aus 1901 mit dem lichtdurchfluteten Neubau aus 2014 bietet auf der Basis hochwertiger Ausstattung der Räume eine ansprechende Lern-Atmosphäre.

Schülerinnen und Schüler mit Schwächen in den Schularbeitsfächern können freiwillig oder auf Empfehlung unsere Förderkurse in D, E und M besuchen. Besonders Leistungsstarke werden zum Besuch der diesbezüglichen Leistungskurse eingeladen. Nach Annahme der Einladung wird der gewählte Kurs zu einer Pflicht-Veranstaltung. 

Unter Berücksichtigung der COVID-Prävention besuchen unsere Lehrkräfte qualitativ ausgesuchte Schulveranstaltungen außer Haus zu den Bereichen Kunst/Kultur, Sport, Technik, Betriebsbesichtigungen und vieles mehr, um die Bildungs-Inputs in der Schule mit der Realität außerhalb zu verzahnen. Letzteres hat für Berufsorientierung eine signifikante Bedeutung.

Nachmittags- und Frühbetreuung an der IMS

 


Die Nachmittagsbetreuung beginnt
um 11:25 Uhr und endet spätestens
um 17:00 Uhr.

Ab 14:10 Uhr ist ein individuelles Ende
jederzeit möglich.

Die Frühbetreuung beginnt um
07:00 Uhr und endet um 07:45 Uhr. 


 

 

 

Die Nachmittagsbetreuung ist freiwillig. Je nach Wunsch der Familien kann man das Kind für einen oder auch mehrere Tage anmelden. Die Kinder bekommen täglich eine warme Mittagsmahlzeit, zubereitet von der Caritas in Lanzendorf. Nach dem Mittagessen gibt es Unterricht laut Stundenplan oder eine verpflichtende Lernstunde, in der unsere Schüler von Lehrern betreut werden.

Die Frühbetreuung ist freiwillig. Je nach Wunsch der Familien kann man das Kind für einen oder auch mehrere Tage anmelden. Die Frühbetreuung beinhaltet ein gesundes Frühstück.

Die Ausgabe des Mittagessens, Frühstück und die betreute Freizeit werden von der Organisation NÖ – Volkshilfe übernommen. Die engagierten und routinierten Pädagoginnen werden sich außerhalb der Lernstunden mit viel Kreativität und Herzenswärme um die jungen Menschen kümmern.

  • Nachmittagsraum:
    Wir haben einen Teil unseres Erdgeschoßes als Nachmittagsbereich gewidmet und unter anderem einen weiteren Raum für die Ausgabe des Mittagessens adaptiert.
  • Mittagessen:
    Die Mittagspause findet zwischen 13:20 und 14:10 statt.
    Alle Kinder der Nachmittagsbetreuung bekommen eine warme Mahlzeit, die von der Caritas gekocht und zugeliefert wird. Wir wollen – unter Aufsicht – unsere Kinder in die Richtung erziehen, dass sie selbständig die Tische decken lernen, das Essen ausgeben und im Anschluss das gebrauchte Geschirr selbst abräumen und die Essensplätze säubern. Uns ist nicht nur die gemeinsame Mahlzeit wichtig, sondern auch das Übernehmen kindgerechter Aufgaben rund um den Mittagstisch.
  • Gegenstandsbezogene Lernstunde:
    Jeden Tag finden parallel zwei oder mehr Lernstunden für Deutsch, Englisch oder Mathematik zwischen 14:10 und 15:00 statt. Die Lehrkraft nützt diese Einheit dafür die Schüler bei ihren Hausübungen und Lerntätigkeiten zu unterstützen.
  • Gelenkte Freizeit:
    Die Kinder sollen die angebotene Freizeit gemeinsam mit Spiel, Sport und kreativer Tätigkeit verbringen. Eislaufen, Schwimmen, Basteln und Malen oder der Besuch einer Bibliothek können ebenso Teil dieser Betreuungsphase sein. Diese Vorhaben schließen aus, dass in der Nachmittagsbetreuung PC, Handy, Gameboy, TV oder dergleichen erlaubt sein werden, wofür wir um Ihr Verständnis ersuchen.
  • Kosten ab Jänner 2017:
    Die Frühbetreuung kostet incl. Frühstück 4 Euro pro Tag und wird monatlich abgerechnet.
    Die Verrechnung der Betreuung und des Mittagessens erfolgt durch die Organisation Kids & Family – Volkshilfe NÖ.
    Das von der Caritas bereit gestellte Mittagessen kostet € 5,00 pro Tag (Hauptgericht, Nachspeise und Jause).
    Die Kosten für die Betreuung werden gestaffelt:
    1 oder 2 Tage        45.- Euro/Monat
    3 Tage                   57.- Euro/Monat
    4 Tage                   75.- Euro/Monat
    5 Tage                   93.- Euro/Monat

Sie erreichen das Team der Nachmittagsbetreuung unter den Telefonnummern:

0676/870027884 und 0676/870027888

Email: snb@imslanzendorf.at

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, so bitte ich Sie höflich um persönliche Kontaktaufnahme.

Mag. Reinhard Ransböck, Direktor
ransboeckr@imslanzendorf.at
02235/42228

Förderkonzept

LernpassWir bieten frei buchbare Förderstunden in Deutsch, Englisch oder Mathematik an, die natürlich von geprüften Lehrkräften gehalten werden. Jedes Kind kann in jeder Schulstufe dieses Angebot in Anspruch nehmen, ganz gleich, ob eine aktuelle Frage ungelöst ist oder einfach der Stoff für die Schularbeit noch einmal abgesichert werden soll. Dieses Angebot der IMS Lanzendorf ist sicherlich einzigartig in der näheren Umgebung und soll auch für die Schüler und ihre Familien teure Nachhilfestunden zu vermeiden helfen, denn selbstverständlich ist unser Angebot kostenlos. Jede gebuchte Stunde wird im so genannten Lernpass vermerkt, welcher auch als Rückmeldung  für die Eltern gedacht ist.

Ebenso sind wir der Meinung, dass auch begabte junge Menschen eine entsprechende Förderung erhalten sollen. Daher bieten wir für besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler der 2., 3. und 4. Klassen wöchentliche Leistungskurse in Deutsch, Englisch und Mathematik an. Die jungen Menschen werden dazu persönlich von den eingeteilten Lehrkräften eingeladen. Das Niveau in dieser Begabtenförderung ist mit Absicht sehr hoch angesetzt und erlaubt konzentrierteste Arbeit in der Kleingruppe.

Nicht wenige Menschen sind von einer Lese-Rechtschreibschwäche betroffen. Auch hier können wir helfend zur Seite stehen.  Unsere auch für Legasthenie-Therapie diplomierte Lehrerin Frau Caroline Leodolter bietet in Kleinstgruppen wöchentlich eine Trainingseinheit an.  Unsere Schüler profitieren von diesen Übungsstunden, stärken ihre Fähigkeiten und bewältigen die Anforderungen des Schulalltags immer besser.